Füllungstherapie

Die richtige Zahnfüllung für eine sichere langfristige Zahngesundheit
Zahnfüllung Illustration

Nicht jede Zahnfüllung erfüllt den gleichen Zweck oder ist sinnvoll bei Ihren Zahnproblem. Je nach der Größe von Zahnlöchern oder die Karies sowie Lage kommen unterschiedliche Zahnfüllungen zur Auswahl.

Insbesondere durch unseren langjährigen Patientenstamm sind Veränderungen und Vorteile diverser Zahnfüllungen im Zeitablauf gut nachvollziehbar.

Was ist eigentlich eine Zahnfüllung?

Sobald Karies die Substanz von dem gesunden Zahn zerstört hat oder auch wenn vom Zahn etwas abgesprungen ist benötigen Sie eine Zahnfüllung.

Mit der Füllungs Therapie soll - wenn möglich - zeitnah eine weitere Zerstörung vom gesunden Zahn durch die Bakterien vermieden werden.

Die Behandlung vom Zahn mit einer Zahnfüllung schützt den Zahn. Das Ziel vom Zahnarzt ist die Versorgung vom Zahn, Verschluss der beschädigten Substanz und eine robuste Oberfläche. Nach der Zahnbehandlung sollen Sie dann beschwerdefreie kauen können. Für die Behandlung stehen unterschiedliche Materialien und Methoden zur Verfügung.

Welche Zahnfüllungen empfehlen Sie?

Jedes Material hat seine eigenen spezifischen Eigenschaften. Daneben haben Sie auch persönliche Wünsche hinsichtlich der Zahnästhetik. Hier mag dann Gold nicht die Wahl sein, sondern z. B. Keramik als Zahnfüllung.

Ein weiteres Kriterium sind die Kosten vom Behandlungsplan und wie Sie versichert sind. Wenn diese Voraussetzungen geklärt sind, dann berate ich und mein Team Sie gerne welche Empfehlung hier sinnvoll ist.

Welche Zahnfüllungen gibt es?

Mit der Füllingstherapie können eine Reihe von Materialien angewendet werden. Allgemein wird in der Zahnmedizin folgende Füllungen mit Erfolg angewendet

  • Amalgamfüllung
  • Keramik
  • Komposit Füllung
  • Zahnfüllung mit Zement (veraltet - heute nicht mehr)
  • Goldfüllung
  • Provisorische Zahnfüllung
  • Einlagefüllungen (Inlays)